Fastenwoche 15. bis 22. März 2024

sehen-und-handeln.ch/Fastenkalender2024Titelbild

Leben aus dem, was da ist. Ob zum ersten Mal oder routiniert, es kann helfen, nicht allein zu fasten. Nicht an jedem Abend, aber an einigen Abenden, treffen wir uns. Auch wer teilfastet ist willkommen. Das Programm legen wir am ersten Abend fest.
Fastenbeginn: Freitag, 15. März
Fastenbrechen: Freitag, 22. März
Anmeldung und Auskunft: Pfr. Andreas Weber

Fastenzeit

Das Wurstessen in der Fastenzeit hatte wesentlich dazu beigetragen, dass es in Zürich vor 500 Jahren zur Reformation kam. Heute wäre es uns fremd, wenn Christ sein mit Einschränkungen beim Essen verbunden wäre. Dennoch wird Essen heute bei uns wieder religiös überhöht. Es würde mich nicht wundern, wenn das Fehlen von Wurst und Fleisch auf dem Titelbild des Fastenkalenders mit der Angst vor Reaktionen begründet würde. Wohlweislich fehlt auch die Avocado und all die anderen Lebensmittel, die es schwer haben, politisch korrekt auf unseren Esstischen zu landen. Am Essen zeigt sich auch heute noch, wie verantwortungsvoll wir mit unserer Freiheit umzugehen gewillt sind. Es ist eben nicht Wurst.

Die Zeit von Aschermittwoch bis Ostern eignet sich bestens, dem Diktat vom «immer mehr» unserer Konsumwelt im Fasten und Verzicht wieder etwas Freiheit abzuringen, zum eigenen und aller Wohl.
Andreas Weber, Pfarrer

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Eglisau
Chilegass 11
8193 Eglisau
Tel079 440 37 56
E-Mailsekretariat@kircheeglisau.ch

Informationen