Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Kinderwoche

Bilder der Kinderwoche 2018

 Galerie auf Flickr ansehen

Bericht der Kinderwoche 2018

In der ersten Woche der Frühlingsferien ging Ungewohntes auf dem Schulhausplatz im Städtli vor. Bereits am Freitag fuhren zwei Lastwagen mit Anhänger vor, und es wurden - Palette um Palette - leere rote Getränkeharasse ausgeladen und auf dem Schulhausplatz aufgestellt. In der Kinderwoche hatten wir dieses Jahr nämlich Grosses vor. Es sollte eine Stadt entstehen, komplett mit Mauer, Dorfplatz, Gebäuden und Wegen.
Am Montagnachmittag ging es dann los. Motivierte Leiter und Hilfsleiter nahmen rund 80 Kinder in Empfang, die sich für die Kinderwoche angemeldet hatten. Für den gemeinsamen Start versammelten sich alle in der Kirche. Jugendliche Leiter spielten den Kindern die Geschichte von Esra und Nehemia vor, und begleitet von der KiWo-Band wurden bekannte KiWo-Lieder gesungen und neue Lieder gelernt. Danach herrschte jeweils geschäftiges Treiben rund um Kirche und Schulhausplatz. Im Workshop Spiel & Sport konnten die Teilnehmer überschüssige Energie abbauen, in der Holzwerkstatt entstanden Schwerter und Schilde und im Workshop Basteln & Backen bastelten die Kinder ein Spinnenspiel und backten feine Guetzli für das Abschlussfest. Die grösseren Kinder bauten die Hälfte des Nachmittags an der Stadt und die andere Hälfte verbrachten sie im ausgewählten Workshop. Die kleineren Kinder hatten in ihren festen Gruppen jeden Tag ein anderes Programm, und auch sie bauten zusammen ein Gebäude. Am Donnerstagnachmittag waren nach der Fertigstellung des Dorfplatzes und einigen Irrwegen alle Harasse verbaut und die Stadt samt Mauer fertiggestellt – alles bereit für das grosse Abschlussfest.
Am Freitag gab es eine offizielle Eröffnung und eine Chaostombola zur Einweihung der Stadt. Die Gruppen würfelten in ihren Häusern um die Wette. Wer eine 6 würfelte durfte zuerst auf dem Dorfplatz ein Geschenk vom grossen Stapel und später, nachdem alle Geschenke verteilt waren, aus anderen Häusern nehmen. Dann wurden alle Kinder «eingebürgert». Sie erhielten einen Button mit dem KiWo-Logo, der mit ihrem Namen angeschrieben wurde. Die erspielten und eroberten Geschenke durften endlich ausgepackt werden. Sie enthielten Deko-Material für die Häuser und Zutaten für den Zvieri. Jede Gruppe hatte eine Attraktion für ihr Gebäude vorbereitet, und so konnten die Kinder ihre Stadt mit allen Angeboten erkunden. Zusammen mit den Eltern und Gästen gab es nochmals «KiWo-Feeling» mit der KiWo-Band und der Schwätzkrähe Alfons. Mit einem herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer und einem feinen Apéro ging eine turbulente Kinderwoche zu Ende. >Susanne Stadler

 
Chile-Agenda
Die neue Ausgabe von unserer Chile-Agenda ist ab sofort als pdf-Datei online. mehr
Nächste Anlässe:
Andacht in der Wohngruppe Rhiiburg
Am 16.08.2018 um 16:30 Uhr
Alterszentrum Weierbach, Pfr. Andreas Weber, Tel. 044 867 02 44 und Pastoralassistentin Bernadette Peterer, Tel. 044 867 21 21
mehr...
Männerforum: Wanderung auf dem Walserweg 19. - 22. August
Am 19.08.2018 um 01:00 Uhr
, Jürg Freudiger, Tel. 044 867 37 08
mehr...
Abendgottesdienst 7ab7
Am 19.08.2018 um 19:00 Uhr
Ref. Kirche Eglisau, Pfr. Andreas Weber, Tel G: 044 867 02 44
mehr...
Ausflug ins Klang Maschinen Museum
Am 23.08.2018 um 13:00 Uhr
Dürnten, Monika Strobel, Tel. 044 867 23 20
mehr...