Einblick in meine Arbeit als Organistin

Orgelpfeiffen_20150911_180750_500x166.jpg

Anlässlich meines fünfzehnjährigen Jubiläums hat mich die Kirchenpflege gebeten, über meine Tätigkeit als Organistin und Pianistin zu schreiben. Gerne werde ich Ihnen mit diesem Artikel einen Einblick in meine Arbeit vermitteln.

Der Ort in der reformierten Kirche Eglisau ist für mich unter anderem ein wunderbarer Kraftort. Während ich auf der Orgel mit zwei Manualen und sechsundzwanzig Registern mit Freude übe und zwischendurch meinen Blick durch das Fenster werfe, sehe ich das Wasser glitzern und das Licht farbenfroh an den Säulen reflektieren. Diese Atmosphäre verzaubert mich für einen Augen-blick, ich halte inne und sinniere, dann musiziere ich.
Seit dem ersten November 2000 wirke ich als Organistin und Pianistin in verschiedensten Gottesdiensten mit. Zusammen mit den Pfarrpersonen gestalte ich die dem Anlass angepasste musikalische Umrahmung. Ich durfte viele tolle Solisten und Solistinnen engagieren und in Kammermusikformationen zusammen spielen.
Es gehört ebenfalls zu meiner Tätigkeit, Chöre zu begleiten und Konzerte zu organisieren. Die vielfältige Arbeit bedeutet für mich Erfüllung. Dank der Unterstützung der innovativen Kirchen-pflege, unserem Pfarrer, unserer Sekretärin, unserem Mesmer und unserer Mesmer-Stellvertreterin ist dies alles möglich.
Nach den Gottesdiensten wird oft zum «Chilekafi» eingeladen. Hier entstehen jeweils bereichernde Gespräche und wertvolle Kontakte.

Was bedeutet für mich Kirchenmusik

Kirchenmusik ist geschichtsträchtig und zeitgenössisch. Wie alle Künste nährt sich Kirchenmusik aus ihrem historischen Erbe. Gleichzeitig steht sie vor der Herausforderung, zeitgenössische Ausdrucksformen zu finden. Dies birgt Reibung, welche jedoch auch Kreativität bewirken kann.

Meine Zielsetzungen und Kriterien zur Musik im Gottesdienst
Meine Zielsetzung ist inhaltliche Übereinstimmung mit dem kirchlichen Anlass und der Musik, das bedeutet Kontextqualität, wie auch gute Kooperation mit den Pfarrpersonen. Für mich ist Kirchenmusik dann zeitgemäss, wenn an einem kirchlichen Anlass die Auswahl der Musikliteratur, das Vortragen, der zeitliche Anteil der Musik und der nachhaltige Eindruck harmonieren. Ebenfalls liegt mir am Herzen, dass die Zuhörer in den Genuss von verschiedenen Musikstilen kommen.
Musik soll Freude bei den Gemeindemitgliedern auslösen.Ich möchte die Menschen aller Alters-gruppen durch Musik in ihren Seelen berühren und sie in Bewegung versetzen.

Was beinhaltet mein Spiel in den Gottesdiensten

Wie schon gesagt, passe ich die Auswahl der Musikstücke dem Kirchenjahr und dem Anlass entsprechend an. Mein Repertoire erstreckt sich von der Renaissance bis hin zu zeitge-nössischer Musik, so auch Pop- und Jazz-Musik. Ich wähle oft den gleichen Komponisten für das Eingangs- und Ausgangsspiel, und beim Zwischenspiel suche ich, passend zur Predigt, meist ein Stück aus, welches Kon-trast schafft. Manchmal lasse ich mich durch die vorgegeben Choräle inspirieren und wähle entsprechende Choralvariationen aus. Da ich an den Festgottesdiensten häufig Kammermusik mit Solisten und Solistinnen oder gerade in der Weihnachtszeit in der gleichen Woche mehrmals Orgel spiele, bereite ich oft gleichzeitig mehrere Programme vor. Das erfordert diszipliniertes, tägliches Einstudieren der Stücke und gute Planung. Dies erlebe ich als eine erfüllende Aufgabe.

Organisatorisches
Jährlich organisiere ich den Orgeldienstplan und suche die Stellvertretungen.
Auch bin ich in der Musikkommission tätig, in welcher neue Projekte besprochen und beschlossen werden. Es bereitet mir Freude, neue Ideen in Absprache mit der Kirchenpflege umsetzen zu können und tolle Solisten und Solistinnen zu engagieren, welche eine Bereicherung für das Musikleben in Eglisau sind.

Wie Sie sehen, bedeutet für mich der Dienst als Organistin starke und vielfältige Erlebnisse. Ich freue mich, wenn ich diese Gefühle an meine Zuhörer weitergeben darf.
>Béatrice Schnider

Kontakt

Chilegass 11
8193 Eglisau
Tel: 079 440 37 56
E-Mail: sekretariat@kircheeglisau.ch

Informationen