3B Bewegung - Begegnung - Beratung

Wir sind unterwegs und geniessen die gemeinsame Zeit jeweils am Montagnachmittag! Wir, das sind ein paar Frauen (Männer fehlen bis jetzt!), welche sich um 14 Uhr beim Restaurant Rheinfels im Mettlenquartier zu einem knapp stündigen Spaziergang treffen. Ziel ist es, an die frische Luft zu kommen, sich zu bewegen und dies nicht allein tun zu müssen. Schon während dem Spaziergang wird viel geredet, gestaunt und beobachtet. Wir sind noch ein kleines Grüpplein, Sie dürfen gerne dazu kommen. Es braucht keine Anmeldung. Wer um 14 Uhr beim Restaurant Rheinfels wartet, bestimmt mit der Gruppe die Route und geht mit. Der Spaziergang endet gegen 15 Uhr beim Bahnhof. Wir werden dort vielleicht schon von weiteren Personen erwartet, welche der Einladung zum «Treff Mélange» in der Schalthalle gefolgt sind, um Gesellschaft und Austausch zu erleben, Ermutigung oder auch einmal einen guten Tipp zu einer offenen Frage zu erhalten und sich selbst einzubringen. Spontan war schon Raum für das Vorlesen mitgebrachter Gedichte, für ein geselliges Spiel, vielleicht wird auch einmal gesungen … Einige bleiben den ganzen Nachmittag bis gegen 17 Uhr, wenn der Treff seine Pforten schliesst. Auch ein Kommen und Gehen für einen kurzen Aufenthalt ist möglich. Alle, zum Beispiel auch Eltern mit Kindern vom nahen Spielplatz, sind zu einer kurzen Pause an der Wärme und etwas zu trinken eingeladen. Durch diesen Treff entstehen neue Bekanntschaften und wer weiss, vielleicht gar Freundschaften oder Interessensgemeinschaften.
Wenn aus dem Treff Fragen offenbleiben, können diese auch mit mir in Einzelgesprächen weiterverfolgt werden.
Ich freue mich, dass sich mit Pia, Doris und Susi Frauen aus dem Quartier, welche sich für ein Mitwirken in der Schalthalle interessieren, ganz praktisch einbringen. Sie unterstützen mich und übernehmen auch einmal die stellvertretende Anwesenheit. So bin ich gespannt und freue mich, diesen Treff inklusive Spaziergang mit allen Beteiligten weiterzuentwickeln. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, schauen Sie doch einfach einmal vorbei oder erzählen Sie das Gelesene weiter an Personen, denen vielleicht etwas Gemeinschaft guttun könnte.
Monika Strobel, Sozialdiakonie

 

Ab Januar 2022 öffnet die Schalthalle in Zusammenarbeit mit der reformierten Kirchgemeinde Eglisau jeden Montagnachmittag die Türen zum Projekt 3B.

Sie sind eingeladen, zwischen 14.00 und 17.00 Uhr dabei zu sein.
Zwei Teile bilden das Kernstück dieser Nachmittage.                

Um 14.00 Uhr beginnen wir mit dem schon während des Lockdowns und der Coronazeit gemeinsam mit dem Seniorenrat lancierten Gefäss «mitenand go spaziere» (vormals «zäme go laufe»).

Dazu treffen sich Interessierte beim Parkplatz des Restaurant Rheinfels und bestimmen gemeinsam die Route für den Spaziergang, welcher maximal eine Stunde dauert und bei der Schalthalle im ehemaligen Bahnhofsgebäude endet. Sich gemeinsam bewegen, zusammen in der Natur unterwegs sein, gemeinsam Dinge beobachten und über allerlei austauschen tut einfach gut.

Ab 15.00 bis 17.00 Uhr öffnet in der Schalthalle der Treff Mélange (PDF, 701KB) seine Türen.

Er ist ein Ort zum Anhalten am Bahnhof Eglisau und ermöglicht spontane Begegnungen oder eine Pause im Alltag bei einem Getränk und etwas Kleinem dazu.

Sie und weitere Gäste des Treffs stehen hier im Zentrum - mit dem was Sie sind, was Sie im Moment bewegt und was Sie mitbringen. Gemeinsam bilden wir eine bunte Mischung verschiedener Menschen. Wir wollen einander in ungezwungenem Rahmen treffen und zuhören, wir können uns gegenseitig unterstützen, ermutigen und wo nötig auch neue Kraft und Aufwind verleihen; einfach durch unsere vielfältigen Lebenserfahrungen und Fähigkeiten. So kommt Bewegung in unsere Lebens- und Denkweisen. Als Sozialdiakonin der reformierten Kirche organisiere und begleite ich diese Nachmittage. Ich stehe für kurze Einzelgespräche, für weiterführende Beratung und nach Wunsch auch für ein Gebet oder einen Segenszuspruch zur Verfügung.

Sie sind herzlich willkommen und eingeladen, am einen oder anderen Teil reinzuschauen oder auch den ganzen Nachmittag mit 3B zu verbringen.

(In Innenräumen halten wir uns an die Verordnungen des BAG bezüglich Corona und damit an die Zertifikatspflicht).

Gesucht sind Sie, wenn Sie dieses neue Projekt gerne mitgestalten.

Die Idee steht, der Beginn ist festgelegt; in welche Richtung uns 3B bringt ist offen. Mein Wunsch und Ziel ist, dieses Projekt nicht über längere Zeit alleine vorwärts bringen zu müssen. Ich brauche Unterstützung zum Mitdenken und praktisch Mitanpacken und zumindest eine Vertretung für Abwesenheiten und jemanden, der gerne für das „Kleine zum Kaffee“ sorgt, denn auch hier gilt: gemeinsam geht es besser.

Bei Fragen zu und Interesse am Projekt 3B melden Sie sich gerne bei Monika Strobel

Direkt zur Website der Schalthalle

Kontakt

Reformierte Kirchgemeinde Eglisau
Chilegass 11
8193 Eglisau
Tel: 079 440 37 56
E-Mail: sekretariat@kircheeglisau.ch

Informationen